Home

Angebote

Pilgern

Geschichte

Kontakt
Angebote
Gottesdienste
Seelsorge
Kapellen
Anlässe
Besichtigungen
Klosterladen
Versammlungsräume
Weitere Orte
Hofpforte
Kirchenpforte
Stiftsbibliothek
Marienbrunnen
Kreuzweg
Umgebung
Unterkunft
Weitere Angebote
FAQ




www.gnadenkapelle.ch
[ print ]
Quicklinks:

        

Marienbrunnen

Der Marienbrunnen – auch Fraubrunnen genannt – steht ungefähr am Ort, an dem vermutlich seit Gründung des Klosters ein Brunnen stand. Der heutige Brunnen stammt aus dem Jahr 1752 und trägt eine Statue der Immaculata (Gottesmutter Maria) des italienischen Künstlers Domenico Pozzi. Pilgerinnen und Pilger trinken traditionellerweise gerne aus allen 14 Röhren einen Schluck Wasser. Beim Einfall der französischen Revolutionssoldaten 1798 kaufte das Einsiedler Fräulein Helene Gyr den Brunnen, bewahrte ihn so vor der Zerstörung und gab ihn später dem Kloster zurück.