Film Eremiten

Versteckt in den Wäldern leben in Europa noch Einsiedler, Abenteurer der Einsamkeit auf einer konsequenten Suche nach Gott. Im Film «Eremiten» geht es um eine Gegenüberstellung von Zönobitentum (Leben in einer Gemeinschaft) und Eremitentum (Leben in der Einsamkeit). Die Verschiedenheiten in den beiden religiösen Lebensformen werden im Film aufgezeigt in Gesprächen mit dem Eremiten Pater Gabriel Bunge, der seit über 25 Jahren unter dem Schutz der Abtei Einsiedeln 200 km von seinem Stammkloster entfernt als Eremit lebt, und dem Einsiedler Pater Martin Werlen.

Nur für Gruppen auf Voranmeldung (beim Wallfahrtsbüro):
An Sonn- und Feiertagen: 10.45-16.15 Uhr
An Werktagen: 08.00-11.00 / 13.15-16.15 Uhr

Sprache: deutsch
Dauer: 45 Minuten
Ort: «Alte Mühle» (siehe Lageplan)

Eintritt

Erwachsene: CHF 4.–
Kinder von 7 bis 15 Jahren: CHF 2.50

Reservationsformular

für Gruppen und Kleingruppen

Angaben zu Ihrer Person


Angaben zur Gruppe


Angaben zum Film

 

 


Gedruckt am 22.1.2018 / www.wallfahrt-einsiedeln.ch, © 2018 Kloster Einsiedeln